Gran Canaria – Miniaturkontinent im Atlantik

By Jan | Magazin

Jan 05

Berühmt als Spaniens Miniaturkontinent, ist Gran Canaria die drittgrößte der Kanarischen Inseln. Gran Canaria ist eine Mischung aus Sonnenschein, vielfältigen Landschaften, Mikroklimazonen, Städten, Dörfern und Badeorten. Die Hauptstadt der Insel ist Las Palmas de Gran Canaria, eine geschäftige Stadt an der Nordostküste, bekannt für ihr historisches Altstadtviertel und ihre endlose Auswahl an Restaurants und Bars.

Kombiniert mit dem herrlichen ganzjährig sonnigen Wetter und dem milden Klima, sind die Strände von Gran Canaria eine der Hauptattraktionen für Touristen. Die Strände rund um Maspalomas und auch auf der Ostseite von der Insel bieten zumeist perfekte Surfbedingungen. Im Allgemeinen befinden sich auf der Südseite Gran Canarias die wichtigsten Urlaubsregionen. Das Zentrum und die Westseite der Insel beherbergt eine friedlichere und ursprünglichere Landschaft. Im Norden und Osten leben zum größten Teil die Einheimischen und dort befindet sich auch ein wenig Industrie.

Der öffentliche Sektor von Gran Canaria ist gut auf den Tourismus und seine Besucher vorbereitet. So finden sich zwei Haupttourismuszentren: das Touristeninformationsbüro Las Palmas in der Calle León y Castillo und das Touristeninformationsbüro Telde an der Plaza de San Juan. Die Mitarbeiter sind hilfsbereit und bieten eine Reihe von Reisetipps und Touristeninformationen. Weitere kleinere Tourismusbüros finden Sie rund um die Insel an den wichtigsten Standorten wie Playa del Inglés oder Puerto Rico. Las Palmas de Gran Canaria und ist eine Großstadt, mit einem internationalen Hafen, historischem Zentrum und viel traditionell spanischem Charakter.

Andere bemerkenswerte Orte, die einen Besuch wert sind, sind die Stadt Arucas – mit atemberaubendem Blick auf die Nordküste der Insel, Gáladar – am besten bekannt für die antike Cueva Pintada (Bemalte Höhle), Telde – die zweitgrößte Stadt auf Gran Canaria sowie Playa del Inglés und Maspalomas, die voll von Restaurants, Nachtclubs und spektakulären Stränden sind.

Gran Canaria bietet eine enorme Auswahl an Hotels, Ferienapartments und anderen Unterkünfte, von denen viele nicht weit weg von den einladenden goldenen Sandstränden sind. Strandhotels sind auf Gran Canaria besonders gefragt und einige der besten Hotels der Insel bieten einen atemberaubenden Blick auf die Küste. Ländliche Unterkünfte (Casa Rural) und Ferienbungalows sind ebenfalls interessant und werden immer beliebter.

Zu Gran Canarias Haupttouristenattraktionen zählen der Krokodilpark, der viel mehr als nur ein Krokodilpark ist und zusammen mit vielen anderen Tieren, wie Zebras, Tiger, Vögel und Affen ein Besuchermagnet für Groß und Klein ist; die Mundo Aborigen (Welt der Ureinwohner) – eine authentische Nachbildung des Dorflebens der Guanchen in der vorspanische; Cenobio de Valerón – mit vielen wichtigen historischen Artefakten und einer Reihe von Höhlen; Holiday World – ein großer Themenpark in Gran Canaria, mit Achterbahn, Riesenrad und schnellen Fahrgeschäften sowie Nebenshows und Restaurants; Puerto de Mogán – ein Fischerdorf mit einem spektakuläre Yachthafen, mit Bootsausflügen, Uferpromenaden und Hotels; und der Presa de Chira – ein Stausee inmitten atemberaubender Landschaft, bekannt für seine Wanderwege, Picknick- und Angelplätze.

Weitere beliebte Sehenswürdigkeiten auf der Insel sind die Kathedrale Santa Ana in Las Palmas mit ihrer imposanten neoklassizistischen Fassade, die vor fast 600 Jahren erbaut wurde; Die Casas Consistoriales – Gran Canarias Rathaus, ein historisches Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, in dem die lokale Regierung beheimatet ist; Das Llano de las Brujas – eine berühmte archäologische Siedlung, besser bekannt als die Hexenebene; Das Palacio Episcopal – ein Bischofshaus aus dem 16. Jahrhundert mit prachtvoller Architektur; Die Plaza de Santa Ana – ein geräumiger öffentlicher Platz ebenfalls aus dem 16. Jahrhundert im Zentrum von Las Palmas; Der Roque Nublo – ein riesiger Steinmonolith, der zu den spektakulärsten Natursehenswürdigkeiten Gran Canarias gezählt wird; und die Tara y Cendro – antike Höhlen, in denen die prähspanischen Einwohner von Gran Canaria lebten. Gran Canaria ist auch die Heimat einer Vielzahl von Parks, darunter der Kaktuspark in Aldea, der botanische Garten Jardin Canario bei Las Palmas, dem Palmitos Park in Maspalomas, dem Parque Urbano de San Juan, dem Parque de San Telmo und dem Parque de Santa Catalina in Las Palmas.

Einige der wichtigsten Museen und Kunstgalerien Gran Canarias sind das Museo Canario, das zum bedeutsamsten Museum zur vorspanische Zeit der Kanarischen Inseln zählt, welches unzählige archäologische Schätze beherbergt; Das Museo Elder – das eindrucksvolle „Museum der Wissenschaft und Technologie“, das ein Kino, viele familienbezogene interaktive Ausstellungen, Bildungsinformationen und regelmäßige Vorträge umfasst; Das Centro Atlántico de Arte Moderno (CAAM) – eine hervorragende Kunstgalerie, voll von zeitgenössischen Gemälden und Skulpturen aus der ganzen Welt; Das Diözesanmuseum für religiöse Kunst in Gran Canaria befindet sich im südlichen Flügel der Kathedrale von Las Palmas mit vielen historischen religiösen Gemälden.

Zu den touristischen Attraktionen in der Nähe von Gran Canaria gehören alle anderen Kanarischen Inseln, die mit regelmäßigen Fähren und Flügen erreicht werden können: Mit den Trasmediterranea-Fähren geht es ab Las Palmas zu den Häfen Morro Jable und Puerto del Rosario auf Fuerteventura und nach Arrecife auf der Insel Lanzarote – mit vielen beeindruckenden Naturattraktionen, einer wunderschönen Küste und einer besonders vulkanischen Landschaft; Nach Teneriffa, Heimat einer Vielzahl von Stränden und lebhaften Resorts, aufregenden Themenparks und einem der größten Delfinarien in der ganz Welt, kommt man von Agaete im Westen der Insel, mit den schnellen Katamaranfähren von Fred Olsen.

Daten und Fakten über Gran Canaria in der Schnellübersicht

Land: Spanien Autonomen

Region: Kanarische Inseln

Provinz: Gran Canaria (Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote)

Hauptstadt: Las Palmas de Gran Canaria

Fläche: ungefähr 1.560 Quadratkilometer

Bevölkerung: etwa 850.000

Sprache: Spanisch

Währung: Euro (EUR)

Zeitzone: London

Landesvorwahl: +34

Telefonvorwahl: 928

Postleitzahl: 35XXX

Religion: Hauptsächlich Katholisch

Durchschnittliche Tagestemperatur Januar: 22 ° C

Durchschnittliche Tagestemperatur Juli  : 27 ° C